Fotografen Warnemünde A – Z

Hier nun der Versuch eines A – Z der Fotografen in Warnemünde bis 1940. Fotografie war in Warnemünde bis weit hinein ins 20. Jahrhundert ein Saisongewerbe, das vor und in Buden am Strand stattfand. Deshalb finden sich nur wenige Fotografen in den Warnemünder Adressbüchern, die wiederum in größeren zeitlichen Abständen erschienen.

Die folgenden zeitlichen Angaben habe ich aus den Adressbüchern, Zeitungsanzeigen, Beschriftungen von Fotos und weiteren Vergleichen zusammengestellt. Trotzdem ist die Zusammenstellung lückenhaft. Die rückseitigen Namensaufdrucke auf den Postkarten sind zur besseren Lesbarkeit im Verhältnis zur Karte vergrößert dargestellt.

Carl Eggers
1924 bis 1934 Am Strom 83

Fotopostkarte, ungelaufen

Die folgende Ansichtskarte wurde von Eggers im Jahr 1920 verlegt und gibt Anlass zu der Vermutung, dass Eggers bereits vor 1924 in Warnemünde – vielleicht saisonal – tätig war.

Ansichtskarte, ungelaufen

Ansichtskarte, ungelaufen

Eggers war auch in Rostock und Graal tätig.

Karl Eschenburg
1929 bis 1933 Luisenstr. 1
1934 bis ca. 1940 Seestraße 13

Jugendherberge Warnemünde. Ansichtskarte, 1940 gelaufen

Jugendherberge Warnemünde. Ansichtskarte, 1940 gelaufen

Carl Grahl
1908/09  Friedrich-Franz-Str. 50

Prinzessformat, Rückseite blanko

Prinzessformat, Rückseite blanko

Hotel und Pension „Bellevue“. Ansichtskarte, 1914 gelaufen

Hotel und Pension „Bellevue“. Ansichtskarte, 1914 gelaufen

Eggert Hansen
ca. 1900 bis mindestens 1905 Friedrich-Franz-Str. 50

Herrenbad. Kabinettformat. Prägung „1902“. Rückseite blanko

Herrenbad. Kabinettformat. Prägung „1902“. Rückseite blanko

Auf den Rückseiten der Untersetzkartons warb Hansen für Fotografien auf Muscheln.

Visitformat

Visitformat

Gotthard Hutt
1932   Am Strom 62
1934-1940   Am Strom 104

Das Motiv der folgenden Postkarte entstand 1929, was bedeuten kann, dass Hutt bereits vor 1932 in Warnemünde tätig war.

Packeis am Molenkopf, Winter 1929. Ansichtskarte.

Packeis am Molenkopf, Winter 1929. Ansichtskarte.

Strand mit Kurhaus. Ansichtskarte, 1937 gelaufen

Strand mit Kurhaus. Ansichtskarte, 1937 gelaufen

Oswald Klaunig
spätestens 1898 bis spätestens 1915  Strandbude
Klaunig war 1888/89 als Fotograf in Rostock tätig.

Fotopostkarte

Fotopostkarte

Hans Lindemann
spätestens April 1863 – mindestens 1867  Rostocker Ende No. 51

© Sammlung Dierks

© Sammlung Dierks

Friedrich Miede (wahrscheinlich)
um 1895 Strandbude
siehe: http://werner0304.alfahosting.org/wordpress/?page_id=2349

Alexander Neuwerth
1886/87 bis ca. 1900 Friedrich-Franz-Str. 50
siehe: http://werner0304.alfahosting.org/wordpress/?page_id=1251

Wilhelm Nitz
Wilhelm Nitz verkaufte seit den 1920er Jahren Glas-, Porzellan- und Hausstandsgegenstände in Warnemünde. Nach und nach kam hinzu, was man in einem Badeort noch so braucht: Papierwaren, Spielwaren, Badeartikel, Reiseandenken. Nitz´ Laden war Filiale des Rostocker Anzeigers und Neuzeitliche Leihbücherei. In den  1930er Jahren hatte er zwei Läden, neben dem Stammladen in der Alexandrinenstraße eine Filiale in der Moltkestraße. In dieser Zeit firmierte er auch als Photohandlung. Ob er tatsächlich der Fotograf war, ist nicht bekannt.

Ostseebad Warnemünde. Strand mit Villen. Ansichtskarte, ungelaufen

A.C. Reuter
1885 bis ca. 1910 Strandbude
Reuter betrieb von 1889 bis 1900 ein Atelier in Rostock.

Vor den Damen ein Schild: Gruß aus Warnemünde. Reuter phot. 1909. Fotopostkarte, Rückseite blanko

Vor den Damen ein Schild: Gruß aus Warnemünde. Reuter Phot. 1909. Fotopostkarte, Rückseite blanko

A.C. Reuter Nachf.
ca. 1910 bis ca. 1930 Strandbude

Fotopostkarte

Fotopostkarte

Erhard Schäfer
1936- 1940, Am Strom 83
bis ca. 1970 Atelier in Warnemünde

Fremdenheim Baugatz, Wachtlerstraße 6. Ansichtskarte, 1938 gelaufen

Fremdenheim Baugatz, Wachtlerstraße 6. Ansichtskarte, 1938 gelaufen

H. Schaefer
um 1875   3. Quartier, 73a

Ob das folgende Beispielbild in Warnemünde, Rostock oder Neubrandenburg entstand, ist nicht bekannt.

Visitformat

Visitformat

W. Steinmann
1911/12 bis 1922 Friedrich-Franz-Str. 50/51

Visitformat, Rückseite blanko

Visitformat, Rückseite blanko

Wie aus dem rückseitigen Aufdruck des nächsten Bildes hervorgeht hatte Steinmann neben dem Atelier in der Friedrich-Franz-Straße eine Strandbude „vis-a-vis Hotel Hübner“ und während des 1. Weltkrieges eine Filiale in Hohe Düne „auf dem Flugplatz“.

Fotopostkarte

Fotopostkarte

W. Steinmann Nachf.
ca. 1922 bis 1930er Jahre   Strandbude
Wie der Steinmannsche Nachfolger hieß, ist nicht bekannt.
Er oder sie benutzte auf dem folgenden Foto eine Menschenmenge für Werbung in eigener Sache, indem ein Transparent mit Namen und Anschrift des Ateliers mit ins Bild gesetzt wurde. Unter der Adresse Am Strom 86 lässt sich in den Adressbüchern allerdings kein Atelier finden, was darauf hindeutet, dass es ein Saisonbetrieb war.

Fotopostkarte, 1925 gelaufen

Fotopostkarte, 1925 gelaufen