Photo und Verlag A. Nerger

Ansichtskarten von Rostock haben eine Vielzahl von Firmen und Personen verlegt. Die größeren Postkartenverlage hatten ganz überwiegend touristische Motive im Programm, die ortsansässigen Verleger ließen auch Auflagen mit Ansichten von Hotels und Gaststätten oder von Besuchen prominenter Personen fertigen. Die Rostocker Verleger waren meist Papierwarenhändler (Rathkens, Mylau u.a.), Buchhändler (Krakow) und Fotografen aus Rostock und Umgebung.

In den 1900er und 1910er Jahren wurde eine Vielzahl von Karten von A. Nerger fotografiert und verlegt.

In den Adressbüchern Jahre findet sich kein Fotograf A. Nerger. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es der Kaufmann Adolf Nerger war, der die Karten verlegte.

Adolf Nerger wurde 1864 in Tessin geboren. Er war der Papierform nach ein Onkel des Marineoffiziers Karl-August Nerger, der im 1. Weltkrieg mit seinem Hilfkreuzer „Wolf“ sehr erfolgreich Handelskrieg führte. Mitte der 1870er Jahre zog die Familie nach dem Tod des Vaters nach Rostock. Adolf heiratete 1889 Caroline Sophie Anna Ehlers – später Auguste genannt – in Doberan. In den 1890er Jahren war das junge Paar in Sachsen ansässig. Bald darauf zog die Familie nach Rostock. In den Adressbüchern und Volkzählungslisten wird Nerger als Kaufmann oder Geschäftsreisender geführt. Am 31.01.1913 starb Adolf Nerger nach langer, schwerer Krankheit. Wahrscheinlich führte seine Frau den Verlag unter gleichem Namen fort. Nach ihrem Tod 1923 übernahm der Buch- und Papierhändler Erich Rönnberg für einige Jahre den Verlag als A. Nerger Nachfolger. Wohl bis in die 1930er Jahre vertrieb Rönnberg die Karten.

Die Postkartenmotive wurden ca. von 1903 bis 1918 aufgenommen. Hier die bisher frühesten Belege:

Tessin i.M., Bahnhofstraße. 1904 gelaufen
Pölchow bei Buchholz, Gastwirtschaft, 1907 gelaufen
Neubuckow, Kröpelinerstrasse. Ansichtskarte. 1908 gelaufen
Neubuckow, Kröpelinerstrasse. Ansichtskarte. 1908 gelaufen

Da Adolf Nerger 1913 starb, kann er nicht alle Aufnahmen gemacht haben. Bleibt die Frage, wer die Aufnahmen gemacht hat, die nach Nergers Tod 1913 entstanden und ob er überhaupt der Fotograf war oder ob es seine Frau Auguste war.

Größe der Ansichtskarten, Papier- und Druckqualität und Gestaltung der Schriften sind sehr unterschiedlich. Einige Karten ließ Nerger in der renommierten Lichtdruckerei von Knackstedt & Co. in Hamburg herstellen, bei den meisten Karten ist die Druckerei nicht zu erkennen.

Hier einige Beispiele für den rückseitigen Schriftzug, von dem es mehr als 20 Varianten gibt:
brinckmansdorf-reuter-stein-nerger-1919-ak-r-1
nerger-33-kloster-kirche-ak-tr
nerger-49-rathaus-ak-tr
nerger-62-nikolaikirche-lohmuehlengraben-knackstedt-ak-r
nerger-knackstedt
nerger-69-post-wallstr-1918-ak-r

nerger-roennberg-neuer-markt-ak-rHäufig setzte Nerger auf der Rückseite zu seinem Namen noch eine Nummer. Allerdings wurden Nummern auch mehrfach vergeben.

Alle nachfolgenden Abbildungen geben Ansichtskarten wieder. Auf die Angabe der rückseitigen Nummern wird verzichtet.
Wir machen einen Stadtrundgang und fangen im Osten an:
brinckmansdorf-reuter-stein-nerger-1919-ak

Rückseite. Ausschnitt
Rückseite. Ausschnitt

Die Einweihung des Reuter-Steins im Stadtpark fand am 21.07.1912 statt. Die Karte ist 1919 gelaufen.

Teich mit Grotte im Stadtpark
Teich mit Grotte im Stadtpark

Sehr wahrscheinlich hat Nerger bei den Bäumen im Stadtpark etwas „aufgeforstet“, um die dahinterliegenden Häuser an der Tessiner Straße zu verdecken. Dies legt die nächste Karte nahe, die allerdings einige Jahre eher um 1905 entstand.

Partie im Stadtpark. 1907 gelaufen
Partie im Stadtpark. 1907 gelaufen
Restaurant Weisses Kreuz. 1919 gelaufen
Restaurant Weisses Kreuz. 1919 gelaufen
Blick vom Mühlendamm auf Petrikirche. 1927 gelaufen
Blick von der Mühlendamm-Brücke auf die Oberwarnow
Blick von der Mühlendamm-Brücke auf die Oberwarnow
Bade- und Kuranstalt von Frisch
Mühlendamm
Mühlendamm
Fischerbruch mit Nikolaikirche
Fischerbruch mit Nikolaikirche
Fischerbruch mit Nikolaikirche. Rönnberg. 1934 gelaufen
Fischerbruch mit Nikolaikirche. Rönnberg. 1934 gelaufen
Gerberbruch. 1923 gelaufen
Gerberbruch. 1923 gelaufen
Nikolaikirche
Nikolaikirche
Petrikirche
Petrikirche
Inneres der Petri-Kirche. Nerger Nachf.
Slüterdenkmal
Slüterdenkmal
Petritor. 1914 gelaufen
Petritor. 1914 gelaufen
Fischbank mit Petrikirche. 1921 gelaufen
Fischbank mit Petrikirche. 1921 gelaufen
Altes Haus bei der Nikolaikirche
Altes Haus bei der Nikolaikirche
Alte Giebelhäuser b. d. Nikolaikirche
Alte Giebelhäuser b. d. Nikolaikirche

Noch einmal dasselbe Motiv, diesmal koloriert. Verlegt wurde die Karte von Paul Gröger, der von ca. 1915 bis 1920 ein Papierwarengeschäft am Blücherplatz führte:

Alte Giebelhäuser bei der Nicolaikirche
Altstädter Born
Große Wasserstraße
Aus alter Zeit
Aus alter Zeit
Rathaus
Rathaus
Alter Giebel vom Stadthaus
Alter Giebel vom Stadthaus
Alte Giebelhäuser am Schilde
Alte Giebelhäuser am Schilde
Markt mit Marienkirche. Rönnberg
Markt mit Marienkirche. Rönnberg
Neuer Markt. 1914 gelaufen
Neuer Markt mit Marienkirche. Rönnberg
Neuer Markt mit Marienkirche
Marienkirche. 1916 gelaufen
Marienkirche. 1916 gelaufen

Das identische Motiv von Rönnberg:

Marien-Kirche
Marien-Kirche
Orgel in der St. Marienkirche. Rönnberg
Orgel in der St. Marienkirche. Rönnberg
St. Marien, Kanzel. Nerger Nachf.
St. Marien, Kanzel. Nerger Nachf.
St. Marien, Altar
Astronomische Uhr. 1913 gelaufen
St. Marienkirche. Nordostseite. Nerger Nachf.
Alte Giebelhäuser bei der Marienkirche
Alte Giebelhäuser bei der Marienkirche
Augustenschule, z.Zt. Vereinslazarett. 1918 gelaufen.
Blick auf die Warnow. 1915 gelaufen
Blick auf die Warnow. 1915 gelaufen
Hafen
Hafen
Hafen
Hafen. Nerger Nachf.

Und dasselbe Motiv koloriert:

Hafen
Blick auf Rostock. 1915 gelaufen
Fischerbastion. 1914 gelaufen

Noch einmal das gleiche Motiv mit etwas größerem Bildausschnitt:

Fischerbastion. 1910 gelaufen

Das identische Motiv wurde bereits um 1900 vom Buchhändler Hermann Koch verlegt:

Fischerbastion. 1902 gelaufen

Es ist anzunehmen, dass Nerger der Fotograf war.

Hotel Fürst Blücher mit Blüchers Geburtshaus
Hotel Fürst Blücher mit Blüchers Geburtshaus
Kriegerdenkmal. 1915 gelaufen
Kriegerdenkmal. 1915 gelaufen

Es folgt noch einmal das identische Motiv, diesmal koloriert. Verlegt wurde die Karte von Hermann Koch, ein Hinweis auf Adolf Nerger findet sich nicht. Stellt sich die Frage, wer bei wem geklaut hat.

Kriegerdenkmal
Gymnasium
Gymnasium
Gymnasium; 1914 gelaufen
Wallpromenade
Wallpromenade
Kaiserliches Postamt. 1918 gelaufen
Kaiserliches Postamt. 1918 gelaufen
Inneres des Ständehauses. 1927 beschriftet.

Dieses Motiv wurde sehr wahrscheinlich nicht von Adolf Nerger aufgenommen. Es wurde bereits vor 1900 von der Papierwarenhändlerin Anna Beyer verlegt. Wenn man genau hinsieht findet sich unterhalb des gedruckten Titels die Inschrift „Ständehaus“: Solche Bildunterschriften wurden nach 1900 nur selten verwendet. Es ist davon auszugehen, dass Nerger sich das Motiv „angeeignet“ hat.

Steintor
Steintor. 1915 gelaufen

Und in der kolorierten Fassung:

Steintor

Auch diese Aufnahme wurde einige Jahre zuvor von Hermann Koch verlegt. Von Nerger gibt es das Motiv auch seitenverkehrt:

Steintor. 1920 gelaufen
Blutstraße. 1926 gelaufen. Rönnberg
Hopfenmarkt mit Hotel Rostocker Hof. 1915 gelaufen. Die Aufnahme entstand im Zeitraum 1907/09.
Hopfenmarkt mit Hotel Rostocker Hof. 1915 gelaufen.

Die obige Aufnahme entstand im Zeitraum 1907/1911. In dieser Zeit wurde im Hopfenmarkt 14, das ist das Haus rechts im Bild ein Kino betrieben. 1911 zog dann ein Autohaus-Niederlassung ein und die Karte wurde mit einer Retusche in Umlauf gebracht:

Rostocker Hof und Automobile Benz
Großherzogliches Palais mit Schwaaner Tor. 1914 gelaufen
Großherzogliches Palais mit Schwaaner Tor. 1914 gelaufen
Universität
Universität
Universität
Fürst Blücher Denkmal. 1923 gelaufen
Fürst Blücher Denkmal. 1923 gelaufen

Das identische Motiv von Rönnberg:

Fürst-Blücher-Denkmal. 1928 gelaufen
Fürst-Blücher-Denkmal. 1928 gelaufen
Klosterkirche
Klosterkirche
Klosterkirche. Rönnberg
Klosterkirche. Rönnberg
Klosterhof
Blücherplatz. 1923 gelaufen
Kröpeliner Straße. Nerger Nachf.
Jakobikirche
Kröpeliner Straße
Kröpeliner Straße
Blick vom Wall auf das Kröpeliner Tor. 1919 gelaufen
Blick vom Wall auf das Kröpeliner Tor. 1919 gelaufen
Kröpeliner Tor
Kröpeliner Tor
Kröpeliner Tor. 1913 gelaufen
Kröpeliner Tor. Rönnberg

Interessant ist auch die Rückseite:
Erich Rönnberg führte Ende der 1930/Anfang der 1940er Jahre eine Leihbücherei und gab die abgebildete Ansichtskarte als Leihschein aus.

Kurzer Abstecher in die Steintor-Vorstadt:

Stadttheater. 1915 gelaufen
Denkmal Großherzog Friedrich Franz III.
Wallat-Brunnen
Wallat-Brunnen
Alexandrinenstraße und Steintor.
Alexandrinenstraße und Steintor
Lazarett
Lazarett
Bismarck- und Loignystraße. 1916 gelaufen
Bismarck- und Loignystraße. 1916 gelaufen. Tatsächlich ist links nicht die Loigny- sondern die Lloydstraße.
Hauptbahnhof
Hauptbahnhof
Central Bahnhofs-Hotel, Innenansicht. Rönnberg
Schillerplatz. 1912 gelaufen
Schillerplatz. 1912 gelaufen
Schillerplatz. 1916 gelaufen
Schillerschloß. 1913 gelaufen
Schillerschloß. 1913 gelaufen
John-Brinckman-Straße
John-Brinckman(n)-Straße
Orleansstraße mit Wasserturm
Orleanstraße (!) mit Wasserturm
Lessingstraße mit Wasserturm

Diese Aufnahme gibt doch einige Rätsel auf, denn die Lessingstraße war nördlich der Schillerstraße auf der Ostseite nie bebaut. Das Bild ist seitenverkehrt gedruckt worden, hier die richtige Ansicht:

Leesingstraße, gedreht
Alexandrinenstraße mit Wasserturm. 1918 gelaufen
Realschule von der Schießbahnstraße gesehen
Realschule von der Schießbahnstraße gesehen
Realgymnasium
St. Georgschule (Reservelazarett). 1915 gelaufen
St. Georgschule (Reservelazarett). 1915 gelaufen
Helenenstraße mit Lawn-Tennisplatz. 1914 gelaufen

Wenn in der Bildmitte nicht das Kröpeliner Tor zu sehen, würde man sich nicht in Rostock wähnen.

Über den Wall geht´s zurück zum Kröpeliner Tor.

Partie am Unterwall. Rönnberg
Promenaden-Partie. Nerger Nachf., 1920 gelaufen
Promenaden-Partie. Nerger Nachf., 1920 gelaufen
Teufelsgrube am Wall. 1917 gelaufen
Mittelwall mit Kröpeliner Tor
Blick vom Oberwall
Blick vom Wall zum Kröpeliner Tor
Blick vom Wall zum Kröpeliner Tor
Reuterbrunnen
Reuterbrunnen
Katholische (Christus) Kirche. Rönnberg. 1930 gelaufen
Katholische (Christus) Kirche. Rönnberg. 1930 gelaufen

Auf der Karte wurden einige Personen wegretuschiert, wie sich auf dem nächsten Bild erkennen lässt.

Katholische (Christus) Kirche. Nerger Nachf.
John Brinkmannbrunnen (!). Rönnberg. 1927 gelaufen
John Brinkmannbrunnen (!). Rönnberg. 1927 gelaufen
John Brinckmannbrunnen (!)
Hauptfeuerwache
Hauptfeuerwache
Krankenhaus mit katholischer Kirche
Gertrudenplatz. Nerger Nachf.
Colloseum. American Bar. Wismarsche Straße. 1922 gelaufen
Colloseum. American Bar. Wismarsche Straße. 1922 gelaufen
Universitäts-Frauen-Klinik
Universitäts-Frauen-Klinik
Universitäts-Augenklinik
Universitäts-Augenklinik
Ohren- u. Nasenklinik
Ohren- u. Nasenklinik
Heilige Geistkirche. Nerger Nachf., 1922 gelaufen

Noch einmal die Kirche, diesmal fehlen einige Kinder, wegretuschiert?

Heilige Geistkirche. Nerger Nachf., 1930 gelaufen
Kaserne des Füsilier-Regt. Nr. 90 Kaiser Wilhelm II. 1916 gelaufen
Kaserne des Füsilier-Regt. Nr. 90 Kaiser Wilhelm II. 1916 gelaufen
Kaserne des Füsilier-Regiment Nr. 90. 1916 gelaufen
Kaserne des Füsilier-Regiment Nr. 90. 1916 gelaufen
Kaserne des Füsilier-Regiment Nr. 90
Partie in den Barnstorfer Anlagen
Partie in den Barnstorfer Anlagen
Forsthaus Trotzenburg. 1916 gelaufen
Forsthaus Trotzenburg. 1916 gelaufen
rückseitiger Aufdruck
rückseitiger Aufdruck
Trotzenburg
Forsthaus Trotzenburg. Altdeutsche Bauernstube. 1915 gelaufen
Forsthaus Trotzenburg. Altdeutsche Bauernstube. 1915 gelaufen
Forsthaus Trotzenburg, Veranda Ostseite. Rönnberg. 1940 gelaufen
Rückseite, Ausschnitt
Eingang zum Tiergarten
Eingang zum Tiergarten
Eingang zum Tiergarten
Eingang zum Tiergarten
Partie aus dem Tiergarten
Partie aus dem Tiergarten
Pavillon im Tiergarten
Pavillon im Tiergarten
Partie aus dem Tiergarten
Partie aus dem Tiergarten
Blick aus der Halle. 1910 gelaufen
Partie aus dem Tiergarten
Partie aus dem Tiergarten
Tiergarten – Vogel- u. Affenhaus.
Tiergarten – Vogel- u. Affenhaus.
Partie aus dem Tiergarten. 1916 gelaufen
Tiergarten – Bärenzwinger
Tiergarten – Bärenzwinger
Fichtenallee zu den Schießständen
Fichtenallee zu den Schießständen
Rostocker Luftwarte. 1912 eingeweiht
Rostocker Luftwarte. 1912 eingeweiht

Auch in Warnemünde war Nerger unterwegs.

Ostseebad Warnemünde. Seestrand
Ostseebad Warnemünde. Seestrand. Rönnberg
Molenkopf bei Sturm. 1924 gelaufen
Mittelmole und Fährschiff Friedrich Franz IV.; Nerger Nachf., 1924 gelaufen

Und in Stavenhagen:

Stadtschule
Stadtschule
Ivenacker Straße
Ivenacker Straße

Und dazu noch die Rückseite:

stavenhagen-ivenacker-str-nerger-knackstaedt-bruhn-fo-rDie beiden letzten Fotos gehörten der Druckerei Knackstedt & Co. in Hamburg und dienten wahrscheinlich  als Vorlagen für die Herstellung von Ansichtskarten. R. Bruhn aus Stavenhagen war der Verleger der Ansichtskarten.
Hier das Motiv der Stadtschule als Ansichtskarte, verlegt von Richard Bruhn. Ein Hinweis auf die Druckerei findet sich nicht.

Stadtschule. 1918 gelaufen

Auch aus Güstrow gibt es einige Motive von Nerger. Dank an dieser Stelle an Thomas Pilz, der die Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Güstrow. Pferdemarkt. Fotovorlage für Postkartendruck
Güstrow. Wallpartie beim Realgymnasium. Fotovorlage für Postkartendruck

Hergestellt wurde davon folgende Postkarte, die ohne Urheberangabe erschien:

1906 gedruckt. Verlag: Rheinische Kunstverlagsanstalt Wiesbaden
Güstrow, Lindenstraße. Fotovorlage für Postkartendruck

Auch dazu gibt es das Endprodukt, wieder ohne Nennung des Urhebers:

1906 gedruckt. Verlag: Rheinische Kunstverlagsanstalt Wiesbaden